02.09.2020

Am Wochenende werden unsere Welpen bereits 8 Wochen alt. Gechipt sind die 4 bereits und in der nächsten Woche werden sie geimpft. Dann bleiben die Kleinen noch einige Tage bei uns, damit ich schauen kann, wie sie die Impfung vertragen und dann wird einer nach dem anderen von ihren neuen Familien abgeholt.

Alle 4 haben sich so super entwickelt, fressen sehr gut, die Zähnchen sind auch schon da und ansonsten wird viel gespielt und die Welt entdeckt. Bällebad und Wackelbrücke wurde wie selbstverständlich angenommen und vor allem im Bällebad kann man so super toben, so daß die Bälle in alle Himmelsrichtungen fliegen. Den ersten Haarschnitt haben auch alle hinter sich. Na ja, stillstehen ist halt nichts für Welpen, aber ich habe es trotzdem hinbekommen. Leine und Fahrradkörbchen, Autofahren, Kinder usw. haben die Süßen auch kennengelernt. Vor allem Kinder sind natürlich äußerst spannend, denn die haben immer neue Ideen, was man mit einem Welpen machen kann. An alles, was wir angeboten haben, sind die kleinen Mäuse völlig frei und ohne Angst herangegangen und haben sich dadurch zu sehr selbstbewußten kleinen Hunden entwickelt. Auch die „Großen“ werden zum spielen aufgefordert oder an den Ohren und der Rute gezogen. Der eine oder andere von unserem Rudel ist darüber  nicht so erfreut und geduldig und dann gibt es auch mal einen Rüffel. Dann wird sich schnell auf den Rücken gelegt und anschließend geht es weiter. Für die Welpen ist es auf jeden Fall eine riesen Bereicherung in einem so großen Rudel aufwachsen zu können. So selbstbewußt und neugierig auf ihre kleine Welt!

Ansonsten wird natürlich nach den Spielphasen, die in der Regel nicht sehr lange dauern, noch viel geschlafen und so oft es geht „hängen“ alle bei Mama Daya an den Zitzen. Daya legt sich dazu nicht mehr hin, sondern erledigt das ganz geduldig im Stehen. So eine tolle Hündin und Mama! Wir sind sehr stolz auf unser „Schneckchen“! Man merkt schon, dass die Kleinen ihr sehr viel Kraft abverlangen, aber trotzdem kümmert sie sich nach wie vor rührend um ihre Babys. Sobald die Welpen schlafen, nimmt sie sich auch eine Auszeit und schläft oder kommt zum schmusen und kuscheln zu uns. Man merkt richtig, dass sie das unbedingt für ihr Wohlbefinden braucht und daß  so langsam schon ein Abnabelungsprozess begonnen hat.

Die letzte Woche mit den Welpen werden wir auf jeden Fall noch auskosten und genießen und dann heißt es auch schon wieder abschiednehmen.  Die neuen Familien freuen sich schon riesig und können es kaum noch abwarten!

Liebe Grüße!

Sigrid

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo