22.10.2020

Morgen werden unsere Baby´s schon eine Woche alt. Alle 3 entwickeln sich gut und wiegen bereits über 300 g.

Asary kümmert sich wirklich sehr gut um ihre Kinder, aber die ersten Nächte war sie sehr unruhig und ist viel hin und her gelaufen. Uns ist sehr schnell klar geworden, dass sie mit ihren Baby´s zu mir und dem Rest des Rudels wollte (obwohl mein Mann während der Welpenzucht immer bei unseren Müttern im Wohnzimmer schläft). Bei Daya hat das bisher immer gut funktioniert, aber jede Hündin verhält sich halt anders! Also mussten wir uns überlegen, wie wir Asary zufriedenstellen konnten. Kurzerhand wurde die große, faltbare Box, die wir eigentlich nur als Welpenbox für den Campingplatz benötigen, aufgebaut und ins Schlafzimmer gestellt. Was soll ich sagen, es hat funktioniert! Asary und die Babys gehen jetzt abends mit nach oben und alle können wieder in Ruhe die Nacht durchschlafen. Außerdem sehe ich hier auch noch den Vorteil, dass sich die kleinen Mäuse auch direkt daran gewöhnen nachts in einer Box zu schlafen. 22.10.202022.10.2020

16.10.2020

Endlich ist die Zeit des Wartens vorbei. In der letzten Nacht ist Asary Mutter von 3 entzückenden kleinen Rüden geworden. Nachdem sie Nachmittags immer schon in ihre Schlafbox wollte, war mir klar, dass die Geburt nicht mehr ganz lange auf sich warten läßt. Allerdings hatte ich noch Hoffnung auf eine ruhige Nacht!! Gegen 0:30 Uhr habe ich dann aber bemerkt, dass Asary immer unruhiger wurde und wir sind vom Schlafzimmer nach unten ins Wohnzimmer umgezogen, damit sie ihre Welpen in der Wurfbox gebären kann.Schnell musste noch das Nötigste zurechtgelegt werden und dann hieß es abwarten.

Nachdem wir dann einige Runden im Garten gedreht haben, wollte sie wieder ins Haus. Genau wie bei Daya musste ich immer in ihrer Nähe sein. Plötzlich konnte ich 2 Hinterbeinchen sehen und nach einer weiteren Wehe wurde der erste Rüde um 2:45 Uhr geboren. Danach ging es recht zügig weiter und um 3:55 Uhr hat der dritte Rüde das Licht der Welt erblickt. In gut 70 Minuten 3 Welpen ist schon eine sehr gute Leistung. Die kleinen Mäuse hatten ein Geburtsgewicht von 188 g – 198 g und 209 g. Der Start ins Leben ist gut gelungen, alle trinken fleißig und sind ansonsten recht ruhig. Asary kümmert sich vorbildlich um ihre Baby´s und ist sehr entspannt so lange ich in ihrer Nähe bin. Sobald ich jedoch den Raum verlasse, kommt sie direkt hinterher und fängt sofort an zu „meckern“. Na ja, ich denke, dass sich das in den nächsten Tagen auch noch legen wird.

16.10.202016.10.202016.10.2020

12.10.2020

12.10.2020
Jody, heute 3 Monate alt, ist, wie man sehen kann, bereits in ihrem neuen Zuhause „angekommen“. Sie hat sich sehr gut entwickelt und bezaubert – laut Besitzerin – alle Menschen mit ihrem freundlichen und zugewandten Wesen.  Jody war das einzige Mädchen in Daya´s B-Wurf und musste sich ordentlich bei ihren Brüdern durchsetzten.

12.10.202012.10.2020

06.10.2020

Jetzt sind es noch knapp 2 Wochen bis zur Geburt und die Spannung steigt mit jedem Tag. Die Wurfbox ist bereits vorbereitet, zum Ende der Woche wird Asary die Wurmkur bekommen und nächsten Dienstag werden wir nach dem Röntgen sehen, ob es bei 3 Welpen bleibt.

Zur Zeit hat Asary ein Gewicht von 4,3 kg. Die Entwicklung der Babys ist am 55 Tag abgeschlossen und sie werden nur noch größer  und kräftiger.  Ab Montag werde ich 3 x täglich die Temperatur messen, denn bei ihr kann ich mich leider nicht darauf verlassen, dass sie am Tage der Geburt nichts mehr frisst (wie bei Daya), da Asary im Allgemeinen sehr, sehr schlecht frisst. Gefühlt muss ich mir – seitdem sie bei uns ist – jeden Tag etwas neues einfallen lassen, damit sie überhaupt ihren Napf leer macht.

Aber da ich ja zur Zeit, bedingt durch meine Ohr-OP, den ganzen Tag zu Hause bin, werde ich die Geburt sicherlich nicht verpassen.

Wir freuen uns jedenfalls schon sehr auf die kleinen Mäuse und sind schon sehr gespannt, wie die Geburt und die Aufzucht abläuft. Sollte Asary auch so eine tolle Mama sein wie unsere Daya, dann brauche ich mir keine Sorgen machen, aber genau das wissen wir noch nicht. Asary´s Mutter ist laut Züchterin nicht so eine Übermutter, daher hoffen wir, dass sich das nicht vererbt hat und unsere Kleine ihre Babys vorbildlich aufziehen wird. 

Allen ein schönes Wochenende und bleibt gesund!

Sigrid