Schecker.de

In der letzten Woche hatte ich einen interessanten Anruf. Eine Dame meldete sich und fragte mich, ob ich schon mal etwas von der Firma Schecker gehört hätte. Na ja, ich habe natürlich das Wort „Checker“  verstanden  und dachte mir erstmal, da will dich  doch jemand veräppeln bzw. es handelt sich bestimmt um einen Werbeanruf. Da ich ja von Natur aus ein höflicher Mensch bin, habe ich die Dame erstmal reden lassen. Prinzipiell handelte es sich auch um einen Werbeanruf, aber die Dame war so nett, da haben wir uns doch gleich mal 15 Minuten unterhalten. Sie hat mir das Unternehmen vorgestellt  und mir angeboten ein kostenloses Starterpaket für Welpen zu schicken. O.k. habe ich gedacht, da vergibst du dir ja nichts. Meine Adresse  und  E-Mail-Adresse hatte Sie bereits aus dem Internet! Sie war also gut vorbereitet!!  Als erstes bekam ich eine Bestätigungs-Mail mit einer Kundennummer. 2 Tage später lag das Paket auch schon vor der Tür. Futterproben, Leckerli und Spielzeug waren zusammen mit jeder Menge Werbematerial in dem gelieferten Karton. Sogar ein Retourenlabel wurde gleich mitgeliefert. Das sah ja schonmal ganz gut aus.  Nachdem ich alles ausgepackt habe, musste ich doch erstmal den Katalog durchstöbern. Plötzlich sehe ich ein Waffeleisen mit dem man Hundekekse backen kann. Toll dachte ich, 
das ist nicht unbedingt etwas, was man braucht, aber ich fand es trotzdem klasse und habe mir das Waffeleisen direkt bestellt. Außerdem noch das Buch „Hundefutter aus dem Thermomix“. Da ich ja seit einigen Jahren einen Thermomix besitzte und damit eigentlich eher weniger arbeite, dachte ich mir, es kann ja nicht schaden solch ein Kochbuch zu besitzen. Das Waffeleisen wurde natürlich am nächsten Tag direkt ausprobiert. Das mitgelieferte Grundrezept habe ich etwas abgeändert und schon ging es los. Ich kann jetzt nicht genau sagen, wieviele Kekse das waren, aber zum abkühlen habe ich die Kekse auf ein Backofenblech gelegt und das war voll. Klar denkt ihr jetzt, was für ein Blödsinn! Teig gemacht, mit den passenden Förmchen ausgestochen und ab in den Backofen damit. Wer braucht schon ein Waffeleisen, um Hundekekse zu backen? Damit habt ihr völlig Recht, aber irgendwie macht  das Waffeleisen auch Spaß. Man muss ja auch nicht immer Vernünftig sein und darüber nachdenken, ob es wirklich Sinn macht und nötig ist. Ich könnte mir z.B. gut vorstellen auf irgendwelchen Events Kekse für Hunde oder Katzen zu backen und da hat man schließlich keinen Backofen dabei. Schecker.deSchecker.deSchecker.deSchecker.dehttps://www.schecker.de/                                                                      

Von den Keksen sind übrigens keine mehr übrig!!

Wer gerne einmal stöbern möchte, braucht nur auf den Link zu gehen (die Erlaubnis, den Link hier einzufügen, liegt mir schriftlich von der Firma Schecker vor). Es gibt dort keine „karierten Maiglöckchen“ , aber mir war die Firma auf Anhieb sehr sympatisch. Als nächstes werde ich mir wahrscheinlich die Doppelleine mit dem Drehgelenk bestellen. Mal sehen, ob wir damit spazieren gehen können, ohne nach 2 m schon einen Knoten in der Leine zu haben. Ich werde es euch berichten.

Warum habe ich mich für das Hundefutter von Reico entschieden?

Das ich seit einiger Zeit das Futter von Reico an unsere Zwerge verfüttere, haben bereits viele von euch mitbekommen. Da ich von Reico so überzeugt bin, habe ich mich auch entschieden, als selbständiger Vertriebspartner tätig zu werden. Was heißt das für euch und mich?

Die Produkte von Reico kann man nicht mal eben kurz bestellen oder in einem Zoohandel kaufen. Reico legt Wert darauf, dass der Kunde gut beraten wird und auch immer einen direkten Ansprechpartner hat. Anfangs war ich da doch sehr skeptisch und hatte bedenken, dass das ganze System doch zu aufwendig für den Kunden ist. Aber nachdem ich es ausprobiert habe, muss ich sagen, dass es für mich wesentlich einfacher ist, mal schnell ins Internet zu gehen und über meine Kundennummer Hundefutter zu kaufen, das mir dann wenige Tage später bis vor die Haustür geliefert wird. Außerdem habe ich auch immer einen Ansprechpartner, wenn es in irgendeiner Form Probleme gibt. Wir als Vertriebspartner sind sehr gut vernetzt können immer auf den Erfahrungsschatz der Kollegen zurückgreifen.  Aber jetzt erstmal zurück auf den Anfang! Einer unserer Rüden hat mir fast regelmäßig Nachts ins Körbchen gebrochen. Es kam immer nur „Galle“ wie man so schön sagt. Heute weiß ich, dass der Hund, um das herkömmliche Futter zu verdauen, immer sehr viel Magensäure bilden musste. Daraus resultierte, dass er nachts so etwas wie Sodbrennen bekommen hat und es ihm damit gar nicht gut ging. Er hat auch nicht wirklich zugenommen, sondern war eher sehr dünn, obwohl er fast die doppelte Menge von dem bekommen hat, was eigentlich als Fütterungsempfehlung angegeben war. Dann habe ich es mit dem kaltgepressten Trockenfutter von Reico versucht und was soll ich sagen, das Problem war innerhalb weniger Tage behoben. Ihr fragt euch jetzt, wie kann das denn sein? Legt doch mal euer Trockenfutter in ein Glas mit Wasser. Die Pellets behalten ihre Form, quellen aber sehr auf. Ich habe z.B. das Futter unserer Hunde immer naß gemacht. Dann wurde aus einer Handvoll  Hundefutter nach wenigen Minuten ein ganzer Futternapf voll. Das kaltgepresste Hundefutter löst sich komplett auf und wird – lässt man es lange genug im Wasser – zu einem Brei. Das heißt also, frisst der Hund das Trockenfutter, löst es sich im Magen sehr schnell auf und wird dort auch zu einem Brei, der viel besser zu verdauen ist. Vielleicht hat jeder von euch schon mal beobachtet, wenn ein Hunde einige Stunden nach der Fütterung aus irgendeinem Grund gebrochen hat, kamen immer noch richtige Pellets wieder mit hoch, die noch gar nicht verdaut waren. Das passiert mit dem kaltgepressten Futter nicht. Außerdem konnte ich schon nach 3-4 Wochen erkennen, dass unser Rüde an Substanz gewonnen hat. Das soll heißen, er hat zugenommen und die Rippen traten nicht mehr hervor.  Einer Freundin, die in etwa das gleiche Problem mit ihrem älteren Hund hatte – der hat nachts immer „geschmatzt“ – habe ich das Futter für einige Mahlzeiten zur Verfügung gestellt und auch dort hat sich das Problem in Luft aufgelöst. Außerdem gibt es bei Reico noch einiges an Zusatzprodukten, die in bestimmten Situationen sehr viel Sinn machen, so dass ich das Gefühl habe durch unsere Umstellung auf Reico gut aufgestellt zu sein. Vor allem mit Blick auf unsere Hündinnen und Deckrüden, die zwingend gut versorgt sein müssen, bin ich überzeugt von den Produkten der Firma Reico. Wir selber hatten in diesem Sommer 5 kerngesunde Welpen. Die Hündin hatte mehr als ausreichend Milch für die Kleinen und wir hatten zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass Daya „schwächelte“. Auch unsere Deckrüden, die ja bekanntlich schon einige Hündinnen gedeckt haben, haben sich immer gut vererbt und die Würfe waren immer zwischen 4 und 7 Welpen, so dass die Hündinnenbesitzer immer sehr begeistert waren.

Unsere „Kleine“ bekommt z.B. bis zu ihrem ersten Lebensjahr das Ergänzungsfuttermittel für Hundewelpen „Aufbau-Vital“ und ich kann ganz ehrlich sagen, die Kleine war noch keinen Tag krank. Weder Durchfall noch sonst irgendetwas anderes – was ja durchaus bei Welpen mal vorkommen kann, vor allem wenn die Welpen im Zahnwechsel sind, kann es schon mal zu Unpässlichkeiten kommen -. Asary ist absolut munter und agil und möchte am liebsten den ganzen Tag mit den „Großen“ spielen und toben. Letztendlich muss jeder selber entscheiden, was er oder sie ihrem Hund füttert, es lohnt sich aber auf jeden Fall, sich mit dem  Thema Ernährung intensiver zu beschäftigen. Sicherlich ist es sehr schwierig, das Richtige und Passende für sein Tier (egal ob Hund, Katze, Pferd usw.) zu finden, da die Deklaration auf den Futtermitteldosen und -säcken für einen Laien sehr undurchsichtig sind oder sich sooo vielversprechend anhören. Aber nehmt euch mal die Zeit und lest von Hans-Ulrich Grimm das Buch „Katzen würden Mäuse kaufen“.  Es ist hochinteressant zu erfahren, was alles zu Tierfutter verarbeitet wird bzw. werden darf. Und dem Verbraucher wird suggestiert er kauft hochwertiges Futter. Nein danke, dann doch lieber etwas teurer, aber in Lebensmittelqualität. Und 6 vollkommen gesunde Zwergpudel sind für mich der beste Beweis dafür, dass bei uns tatsächlich hochwertiges Futter in den Napf kommt.

Aber bitte, jetzt meinen Artikel nicht falsch verstehen! Ich möchte hier niemanden davon überzeugen das wir das einzig wahre Hundefutter verfüttern. Ganz sicher gibt es auch bereits viele andere Hersteller, die auf Qualität setzten, aber  irgendwann muss man sich einfach mal für einen Hersteller entscheiden, denn immer nur wechseln und ausprobieren bringt auf Dauer nichts (höchstens Tiere, deren Organismus durch das viele Wechseln doch noch aus dem Gleichgewicht gerät und wir dann völlig verwirrt sind).

Sollte sich jemand einfach mal unverbindlich für die Reico-Produkte interessieren, ruft mich sehr gerne an. Alles was ich bis heute an Erfahrungen sammeln konnte, gebe ich sehr gerne weiter.

Herzliche Grüße und einen schönen 2. Advent wünsche ich allen, die immer fleißig meine Homepage besuchen! Vielen Dank dafür!