Schecker.de

In der letzten Woche hatte ich einen interessanten Anruf. Eine Dame meldete sich und fragte mich, ob ich schon mal etwas von der Firma Schecker gehört hätte. Na ja, ich habe natürlich das Wort „Checker“  verstanden  und dachte mir erstmal, da will dich  doch jemand veräppeln bzw. es handelt sich bestimmt um einen Werbeanruf. Da ich ja von Natur aus ein höflicher Mensch bin, habe ich die Dame erstmal reden lassen. Prinzipiell handelte es sich auch um einen Werbeanruf, aber die Dame war so nett, da haben wir uns doch gleich mal 15 Minuten unterhalten. Sie hat mir das Unternehmen vorgestellt  und mir angeboten ein kostenloses Starterpaket für Welpen zu schicken. O.k. habe ich gedacht, da vergibst du dir ja nichts. Meine Adresse  und  E-Mail-Adresse hatte Sie bereits aus dem Internet! Sie war also gut vorbereitet!!  Als erstes bekam ich eine Bestätigungs-Mail mit einer Kundennummer. 2 Tage später lag das Paket auch schon vor der Tür. Futterproben, Leckerli und Spielzeug waren zusammen mit jeder Menge Werbematerial in dem gelieferten Karton. Sogar ein Retourenlabel wurde gleich mitgeliefert. Das sah ja schonmal ganz gut aus.  Nachdem ich alles ausgepackt habe, musste ich doch erstmal den Katalog durchstöbern. Plötzlich sehe ich ein Waffeleisen mit dem man Hundekekse backen kann. Toll dachte ich, 
das ist nicht unbedingt etwas, was man braucht, aber ich fand es trotzdem klasse und habe mir das Waffeleisen direkt bestellt. Außerdem noch das Buch „Hundefutter aus dem Thermomix“. Da ich ja seit einigen Jahren einen Thermomix besitzte und damit eigentlich eher weniger arbeite, dachte ich mir, es kann ja nicht schaden solch ein Kochbuch zu besitzen. Das Waffeleisen wurde natürlich am nächsten Tag direkt ausprobiert. Das mitgelieferte Grundrezept habe ich etwas abgeändert und schon ging es los. Ich kann jetzt nicht genau sagen, wieviele Kekse das waren, aber zum abkühlen habe ich die Kekse auf ein Backofenblech gelegt und das war voll. Klar denkt ihr jetzt, was für ein Blödsinn! Teig gemacht, mit den passenden Förmchen ausgestochen und ab in den Backofen damit. Wer braucht schon ein Waffeleisen, um Hundekekse zu backen? Damit habt ihr völlig Recht, aber irgendwie macht  das Waffeleisen auch Spaß. Man muss ja auch nicht immer Vernünftig sein und darüber nachdenken, ob es wirklich Sinn macht und nötig ist. Ich könnte mir z.B. gut vorstellen auf irgendwelchen Events Kekse für Hunde oder Katzen zu backen und da hat man schließlich keinen Backofen dabei. Schecker.deSchecker.deSchecker.deSchecker.dehttps://www.schecker.de/                                                                      

Von den Keksen sind übrigens keine mehr übrig!!

Wer gerne einmal stöbern möchte, braucht nur auf den Link zu gehen (die Erlaubnis, den Link hier einzufügen, liegt mir schriftlich von der Firma Schecker vor). Es gibt dort keine „karierten Maiglöckchen“ , aber mir war die Firma auf Anhieb sehr sympatisch. Als nächstes werde ich mir wahrscheinlich die Doppelleine mit dem Drehgelenk bestellen. Mal sehen, ob wir damit spazieren gehen können, ohne nach 2 m schon einen Knoten in der Leine zu haben. Ich werde es euch berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo