09.01.2023

Wie ich bereits auf Daya´s Seite mitgeteilt habe, sind beide Hündinnen ziemlich zeitgleich läufig geworden. Asary scheint sogar schon “durch” zu sein. Mit der nächsten Läufigkeit in ca 6 Monaten wird Asary wieder von unserem Anouk gedeckt. Sollte noch jemand Interesse an einem ganz entzückenden silbernen Welpen aus dieser Verpaarung haben, dann ruft mich einfach an oder schickt eine kurze E-Mail. Für Fragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße!

Sigrid

09.01.2023

Erstmal möchte ich allen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2023 wünschen.

Daya und Asary sind bei Ende Dezember 2022 läufig geworden. Asary scheinbar noch eher als Daya, denn die kleine Maus scheint bereits so gut wie durch zu sein. Daya ist zur Zeit in der Standhitze und somit ist sie in gut einer Woche auch fertig damit. Norik und Anouk sind natürlich zur Zeit wieder bei unseren Freunden und haben somit bisher noch nichts davon mitbekommen. Nur unser “armer” Finjas  hat jetzt die Wahl zwischen 2 Hündinnen. Er ist zwar kastriert, aber trotzdem möchte er gerne decken bzw. die Mädel´s bieten sich ihm fleißig an und jede möchte natürlich die erste sein. Aber im großen und ganzen läuft es recht ruhig und entspannt ab. Eigentlich bin ich sogar froh, dass Daya und Asary praktisch gleichzeitig läufig geworden sind. Somit müssen unsere Rüden auch nicht zu lange von zu Hause weg sein. Die beiden fühlen sich zwar sehr wohl bei unseren Freunden, aber ich vermisse die beiden schon sehr. Das Rudel ist halt erst komplett, wenn alle da sind.Die nächste Läufigkeit erwarten wir dann Ende Juni d.Jahres und dann werden auch wieder beide Hündinnen gedeckt. Sollte noch jemand Interesse an einem Welpen aus einem der beiden Würfe haben, bitte gerne melden. Das Jahr fängt gerade erst an und deshalb sind die Wartelisten natürlich auch noch nicht voll. Also, ich freue mich auf nette Anfragen.

Liebe Grüße!

Sigrid

13.12.2022

Die süsse Luna hat wieder Welpen bekommen. Diesmal ist unser Anouk of the Telge der Vater. Es sind 4 Hündinnen und 1 Rüde. Wie es aussieht, werden die Welpen silber. Da noch nicht alle Welpen vergeben sind, dürft ihr euch bei Interesse gerne bei mir melden. Ich darf dann den Kontakt der Züchterin weiterleiten. 13.12.2022 13.12.2022 13.12.2022 13.12.2022 13.12.2022

13.11.2022

Nun sind auch unsere beiden “Silberlinge” ausgezogen. Diese Ruhe  ist schon sehr  gewöhnungsbedürftig.Seit August war ich nun täglich mit den insgesamt 7 Würmern beschäftigt – zusätzlich zu unseren eigenen 6 Zwergen -. Es war mal wieder eine tolle und spannende Zeit und zum Schluß natürlich auch zeitweise sehr anstrengend, wenn die Welpen morgens um 4 Uhr meinen, dass es jetzt Zeit zum Aufstehen ist. Aber ansonsten hatten wir auch in diesem Jahr wieder ganz entzückende kleine Mäuse, die rundum gesund, aufgeweckt und verspielt waren. Auch die wöchentlichen Treffen mit den neuen Familien haben uns viel Freude gemacht. Ich war jedesmal sehr gerührt, über die Emotionen jedes einzelnen und bin sehr glücklich darüber, dass die Welpen mit so viel Liebe erwartet und aufgenommen wurden. An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich für die vielen wunderbaren Aufmerksamkeiten bedanken, die uns mitgebracht wurden.

Jetzt werden wir erstmal  unsere ganze Aufmerksamkeit unserem Rudel widmen. Die beiden Mama´s Daya und Asary haben ihre ganze Kraft in ihre Welpen gesteckt. Daya hat sich in den letzten 2 Wochen auch noch zusätzlich mit um Asary´s Welpen gekümmert. Auch das war für uns eine tolle Erfahrung! Die beiden haben sich die Pflege und Erziehung geteilt. Blue, Anouk, Finjas und Norik haben die Welpenzeit auch wieder ganz souverän mitgetragen und mussten hier und da auch mal erzieherische Maßnahmen ergreifen.

Von hieraus wünsche ich Frieda-Felice, Franka, Fietje, Fio, Finjas-Michi, Gardy und Gino gesundes und langes Leben und den jeweiligen Familien ganz viel Freude mit ihrem neuen Familienmitglied!

LG  Sigrid

13.11.202213.11.2022

13.11.2022 13.11.2022 13.11.2022 13.11.2022 13.11.2022

03.11.2022

Heute sind die kleinen “Silberlinge” das erst Mal beim Tierarzt gewesen. Der Termin zum chippen stand an, da die beiden ja nun auch schon 7 Wochen alt sind. In der nächsten Woche wird dann noch geimpft und nochmals ein Gesundheitscheck gemacht und dann kann die große Reise in beginnen. Gino und Gardy werden bereits sehnsüchtig von ihren neuen Familien erwartet. Die beiden Jungs haben übrigens keine Wurmkur erhalten. Ich möchte diesen winzigen Wesen möglichst so wenig Chemie verabreichen wie eben nötig. Die Kotprobe war negativ, dass heißt es konnte kein Wurmbefall festgestellt werden. Darüber bin ich natürlich sehr glücklich.

Zur Belohnung sind wir nach dem Tierarztbesuch noch bei Zoo & Co gewesen und haben für jeden ein Geschirr gekauft. So kann ich jetzt noch täglich das Laufen an der Leine üben. Die beiden machen das schon richtig klasse! In dieser Woche mache ich die beiden Jungs noch etwas hübsch (waschen – fönen  – bürsten und scheren). Mal schauen, wie Gino und Gardy das finden. Bürsten und Krallenschneiden kennen die beiden schon und wie sich eine Schermaschine in Betrieb anhört und anfühlt wurde natürlich auch schon geübt.

03.11.202203.11.202203.11.202203.11.2022

30.10.2022

Gestern habe ich auf Facebook einen Eintrag gelesen, der mich veranlasst, hier einmal einen Beitrag dazu zu schreiben.

Es fragte jemand (scheinbar ein Pudelzüchter), was andere Züchter zur Zeit für ihre Welpen verlangen, da ja die Preise sehr unterschiedlich sind. Die Antwort war zwischen 2.000€ bis 3.500€. Darf auch gerne mal höher sein. Scheinbar haben einige Menschen nur darauf gewartet ihrem Frust über diese Preise freien Lauf zu lassen. Ich möchte hier keine Rechenschaft ablegen, aber einen kleinen Einblick, warum ein guter und verantwortungsvoller Züchter seine Welpen einfach nicht “verramschen” kann und will.

 Erstmal muss ich die passende Hündin finden. In der Regel ist es so, dass man für eine Hündin, die später in der Zucht eingesetzt wird, mehr bezahlt, als für einen “Familienhund”. Wie sich die Hündin während der Aufzuchtphase entwickelt, ist erstmal ungewiss. Auch wenn sie aus einer sehr, sehr guten Zuchtstätte kommt. Es folgen Zuchttauglichkeitsuntersuchungen, DNA-Profil, Untersuchungen auf verschiedene Erbkrankheiten usw. Dies alles verschlingt bereits einiges an Euros. Aber es gibt natürlich auch noch andere Krankheiten an denen ein Hund erkranken kann, die nichts mit den Genen zu tun hat. Unsere Blue z.B. hatte eine schwere Veränderung an der Gebärmutter. Daher konnte sie nicht trächtig werden und um auf Dauer ihre Gesundheit zu erhalten, musste Blue kastriert werden. Nicht nur die Kosten, sondern auch die Sorgen, die wir uns um unsere Blue gemacht haben, waren schon recht ordentlich. Somit war unsere Kleine mit knapp 3 Jahren aus der Zucht! Viele Züchter geben solche Hündinnen in gute Hände weiter. Wir nicht!!  Somit mussten wir uns auf die Suche nach einer neuen Hündin begeben. Auch jetzt wird viel Zeit in die richtige Auswahl investiert. Endlich hatten wir sie gefunden und alles lief perfekt. Gesund und munter und alle Voraussetzungen waren optimal. Gedeckt wurde sie von unserem Norik). Die überwiegende Zahl der Züchter haben aber keinen eigenen Rüden. Somit wird auch hier wieder einiges an Zeit investiert, um den passenden Rüden zu finden. Viele haben dann noch eine weite Anreise (und das in der Regel 2 x) zum Rüden und die Decktaxen sind auch nicht zu verachten. Teilweise gehen diese in einen vierstelligen Betrag. Optimalerweise lässt man vorher noch durch einen Progesterontest feststellen, ob der Zeitpunkt für den Deckakt auch optimal ist. Dann heißt es warten und hoffen, dass die Hündin aufgenommen hat. Der Ultraschalltermin am 28. Trächtigkeitstag ist für uns sowohl zeitlich als auch finanziell eingeplant. Dann geht es weiter mit einer Kotprobe (wird untersucht auf Würmer) ca eine Woche vor der Geburt der Welpen und eine Röntgenaufnahme, damit wir genau wissen, auf wieviele Welpen wir uns bei der Geburt einstellen dürfen.  Die Hündin bekommt ab dem 40. Trächtigkeitstag natürlich auch mehr Futter, damit sich die Welpen gut entwickeln.

Wenn dann alles gut läuft, werden die Welpen alle lebend und gesund geboren. Sollte es jedoch zu einem Kaiserschnitt kommen, bedeutet dies wieder Sorge und Kosten. So könnte ich bis zum Auszug der Welpen weitermachen:

  • jede Menge Wäsche
  • jede Menge Bettschutzeinlagen zum Einmalgebrauch
  • jede Menge Müll, der entsorgt werden muss, da unsere Mülltonne diese Menge an Bettschutzeinlagen nicht aufnimmt
  • Welpen entweder 3 x entwurmen oder – wie wir es machen – den Kot auf Würmer untersuchen lassen
  • mit 7 Wochen chippen lassen und mit 8 Wochen impfen und Gesundheitszeugniss ausstellen lassen
  • ab der 3/4 Woche jeden Samstag die neuen Besitzer einladen, damit diese ihr neues Familienmitglied kennenlernen können. Dafür nehmen wir uns bei Kaffee und Gebäck gerne den ganzen Nachmittag frei.
  • Ahnenpass beantragen – kein Zuchtverband stellt diese kostenlos aus –
  • viel Papierkram erledigen, wie z.B. Wurfmeldung, eine Mappe für jeden Welpen erstellen, Kaufverträge erstellen, Listen für das Veterinäramt erstellen usw.
  • zum Auszug der  Welpen bekommen diese jeweils noch einige schöne Dinge mit in ihr neues Zuhause. Alles muss rechtzeitig und für jeden Welpen individuell bestellt werden bzw. ich stelle es selber her.

Es gibt ganz bestimmt noch einige Dinge mehr, die man so ganz nebenbei macht. Vor allem, die kleinen Zwerge auf das Leben vorbereiten so gut es in dieser kurzen Zeit geht.

Da unsere Welpen in unserem Wohnzimmer geboren werden, legen wir auch sehr viel Wert auf Sauberkeit. Die Kleinen sind Tag und Nacht bei uns, da mein Mann   in diesen Wochen nachts bei der Hündin mit ihren Babys bleibt, damit ich auch mal etwas durchatmen kann. Denn 24 Stunden und das dann minimum 8-9 Wochen kann kein Mensch alleine leisten.

Wenn die Welpen dann ausgezogen sind und der Kaufpreis entrichtet, freut sich das Finanzamt auch noch über 19 % MWST.

Und dann muss man über Facebook lesen, dass z.B. 2.000€ für einen Welpen wucher sei und doch bitteschön nichts mehr mit Tierliebe zu tun hätte. Da  kommen mir tatsächlich nur noch die Tränen. Als Krönung wurde dann noch einer draufgesetzt! Wir Züchter würden durch diese Preise doch den illegalen Welpenhandel fördern und wären doch selber Schuld, dass so viele Welpen aus dem Ausland hier eingeführt und auch gekauft würden, da diese doch viel billiger!!! wären.  Da fehlen einem doch wirklich nur noch die Worte. Einerseits werden riesen Ansprüche und Forderungen an uns Züchter gestellt. Das Internet ist voll davon. Wir Züchter werden auf “Herzen und Nieren” geprüft und dürfen uns froh und glücklich schätzen, wenn wir von einem Interessenten “auserwählt” werden, seinen Welpen aufzuziehen.

Der Handel mit Haustierbedarf geht in die Millarden. Da wird leider nicht hinterfragt, warum ein Mäntelchen für einen Zwergpudel auch mal gerne über 100,00€ kostet oder das schöne Lederhalsband mit Steinchen geschmückt sein muss. Aber für unser Haustier geben wir  wirklich viel Geld für viele unnütze Dinge aus (möchte mich da auch nicht von freisprechen), nur die Anschaffung Hund darf erstmal nichts oder nur sehr wenig kosten und auch an den Tierarztkosten wird immer wieder gerne gespart. Für mein Empfinden läuft da doch etwas völlig schief!

Ich bin wirklich von ganzem Herzen überglücklich, dass wir bisher immer ganz wunderbare Familien/Menschen für unsere Zwerge gefunden haben, die uns und unsere Zucht wertschätzen und weiterhin gerne Kontakt zu uns halten. Vielen lieben Dank dafür!

Herzliche Grüße und einen guten Start in die neue Woche!

 

29.10.2022

Ein aufregender Tag liegt hinter uns. Frieda, Fietje und Fio sind heute in ihre neuen Familien gezogen. Die Welpen haben die – teilweise doch lange – Heimfahrt alle gut überstanden bzw. die meiste Zeit geschlafen. Ich wünsche den dreien eine tolle Zeit und ein langes und gesundes Leben mit ihren neuen Besitzern. In der nächsten Woche werden dann auch Franka und Michi ausziehen. Dann sind nur noch die beiden Jungs von Asary hier. Aber auch die beiden können in 14 Tagen von ihren neuen Besitzern abgeholt werden.

Ich wünsche allen ein schönes und sonniges Wochenende!

22.10.2022

Und wieder ist eine Woche vergangen und unsere Welpenkäufer sind aus allen Richtungen Deutschland´s gekommen, um ihren Welpen zu besuchen. Ich finde es schon sehr beachtlich, dass einige jede Woche bzw. jede zweite Woche lange Fahrten auf sich nehmen, um ihr neues Familienmitglied sehen zu können. Heute haben wir bei Kaffe und leckerem Käsekuchen (von 2 Familien extra gebacken) wieder zusammengesessen.Hauptthema waren natürlich die kleinen Zwerge. Wir hatten sogar Besuch von einem jungen Pärchen aus der Eifel, die im nächsten Jahr einen Welpen aus unserer Zucht übernehmen möchten. Toll, was einige auf sich nehmen, um für sich die richtige Zucht und den richtigen Züchter zu finden. Ich war sehr beeindruckt, dass die beiden direkt auf meinen Vorschlag, am heutigen Tage an unserem wöchtenlichen Treffen teilzunehmen, eingegangen sind und sich direkt ins Auto gesetzt haben und 3 Stunden gefahren sind, um dieses Angebot angenommen haben. So macht züchten wirklich Spaß!

Hier noch einige Eindrücke von unserem wirklich wunderbaren Nachmittag!

22.10.2022 22.10.2022 22.10.2022 22.10.2022 22.10.2022 22.10.2022 22.10.2022

10.10.2022

Viele von euch, die meine Beiträge verfolgen, haben sicherlich mitbekommen, dass unsere Daya seit dem Frühjahr 2020 unter Juckreiz an bzw. in den Ohren und an den Pfoten leidet.  Die Pfoten wurden blutig geleckt und die Ohren blutig gekratzt. Seit einiger Zeit weiß ich, dass Daya unter dem  Malassezia-Hefepilze leidet. Ich bekam ein entsprechendes Shampoo für die Pfoten und eine Lösung für die Ohren. Zeitweise hatte ich das Gefühl, dass es besser wird, aber von einer Ausheilung konnte nicht die Rede sein. Ich möchte mal behaupten, dass ich den Hefepilz einigermaßen in “Schach” halten konnte, aber mehr auch nicht. Eine Züchterkollegin empfahl mir dann ein anderes Mittel. Es handelt sich um eine Art Puder.  Durch die Lösung, die ich Daya in die Ohren träufelte blieb ja immer eine gewisse Restfeuchte und dieses Milieu lieben sowohl Milben als auch die Malassezien.

Nachdem ich das Puder jetzt in den Niederlanden bestellt habe und Daya seit einer Woche täglich damit behandele, möchte ich euch die vorher und nachher Bilder nicht vorenthalten.

Auch die Ohren sehen sauber aus, riechen nicht mehr und Daya kratzt sich auch nicht mehr. Sollten wir tatsächlich endlich was gefunden haben, was den Pilz endgültig bekämpft?  Es wäre zu schön um wahr zu sein, denn der Leidensdruck war für unsere Schnecke und somit auch für uns sehr,sehr hoch.

10.10.2022
Auf diesem Foto kann man noch sehr gut erkennen, wie zerrupft und verfärbt das Fell aussieht!
10.10.2022
Es ist kaum zu glauben! Die verfärbten Haare habe ich heute mal abgeschnitten und siehe da, die nachwachsenden Haare sind nicht mehr verfärbt, da Daya nicht mehr leckt!

10.10.2022

08.10.2022

Nun sind  unsere beiden “Silberlinge” auch schon 3 Wochen und 2 Tage alt. Die beiden Rüden entwickeln sich prächtig unter Asary`s Fürsorge. So langsam kommt auch Bewegung in die Kleinen und bei schönem Wetter waren sie auch schon auf der Terrasse  und im Garten zusammen mit Daya´s Welpen. Die Köpfchen werden auch schon mal in Asarys Futternapf gesteckt und die Reste ausgeschleckt. Die beiden haben am Wochende auch bereits eine Familie kennengelernt und am nächsten Wochenende werden beide Welpenkäufer hier sein. Charakterlich kann ich – glaube ich – auch schon sagen, wer wo hin geht.

gelb – Gino of the Telge

grau – Gardy of the Telge

08.10.202208.10.202208.10.202208.10.2022

10.10.2022

Heute sind unsere Welpen bereits 6 Wochen alt und  ein wunderschönes Wochenende mit unseren Welpenkäufern liegt hinter uns. Am Samstag ist mein Mann gegen Mittag erstmal mit einigen Familien nach Hunter in Wolbeck gefahren, da noch das eine oder andere für die Erstausstattung benötigt wurde. Die Inhaberin mit ihrer Tochter und ihrem Team sind einfach unschlagbar in Puncto Beratung und alle nehmen sich immer sehr viel Zeit für uns und unsere Welpenkäufer. Ein herzliches Dankeschön liebe Nicole!

Danach ging es, wie gewohnt, bei uns zu Hause weiter. Das Wetter war sonnig und trocken und somit konnten wir den Kaffee auch wieder auf der Terrasse genießen und mit den Welpen auch in den Garten gehen. Die Familien waren alle sehr erstaunt, wie “kregel” die fünf bereits sind und hatten viel Spaß dabei, die Welpen zu beobachten. Am späten Nachmittag sind noch Anja mit Cunja und Marita mit Pino dazugestoßen. Anja war so lieb und hat unseren Familien gezeigt, wie man einen Zwergpudel bürstet und schert. Eigentlich ist das gar nicht so schwer, aber so einige Tricks und Kniffe sollte man schon kennen, damit man ein ordentliches Ergebnis erzielt. Ihren Cunja hat Anja als Modell genommen und jeden Handgriff sehr gut erklärt. Dafür möchte ich dir noch ganz herzlich danken liebe Anja, somit konnte ich mich in der Zwischenzeit um andere Dinge kümmern. Gegen Abend haben wir uns mit einigen Familien ganz spontan entschlossen zusammen eine Kleinigkeit essen zu gehen. Alle haben schnell mit angefasst und wieder Ordnung gemacht und ich habe mich in der Zwischenzeit um unser Rudel und die Babys gekümmert. Danach hatten wir dann noch einen wirklich gemütlichen Abend bei einem leckeren Essen. Natürlich waren die Welpen das Hauptthema, aber es wurden auch private Dinge erzählt und so konnten wir uns noch besser kennenlernen. Eine Käuferin ist diesmal alleine aus Hamburg angereist und hat bei uns übernachtet. Sonntag haben wir dann zusammen gefrühstückt und sind dann nach Handorf gefahren. Dort haben wir uns mit Anja und Mann und Marita und Mann getroffen und sind mit insgesamt 17 Hunden (incl. der 5 Welpen) spazieren gegangen. Die Kleinen waren entweder  im Hundeanhänger oder auf dem Arm und waren allesamt super zufrieden und haben diese erste, etwas größere Ausfahrt ,super gemeistert.

Wir freuen uns schon sehr auf das nächste Wochenende mit euch!

Nachfolgende einige schöne Fotos 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.202210.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022 10.10.2022

 

22.09.2022

Heute sind unsere beiden “Silberlinge” auch schon eine Woche alt. Die beiden entwickeln sich sehr gut und sind gesund und munter. Ihr Gewicht haben die beiden bereits verdoppelt. Asary verlässt zwischenzeit mal kurz ihr Nest, aber ich merke, dass sie immer mit einem Ohr bei Ihren Welpen ist. Sie ist auch diesmal wieder eine vorbildliche und fürsorgliche Mama für ihre Kleinen. Die beiden Rüden haben auch schon ihre passenden Familien gefunden und dürfen bald besucht werden.

22.09.2022

22.09.2022

Daya´s Welpen sind mittlerweile schon so groß geworden, dass ich gestern bereits den Auslauf aufgebaut habe. Zwar liegen die Zwerge nach wie vor sehr viel in ihrer Box, aber so hin und wieder stecken sie ihr Näschen raus und toben schon etwas übermütig herum. Es ist schon Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht. In einigen Tagen sind die fünf schon 4 Wochen alt und können so langsam zugefüttert werden. Daya kümmert sich nach wie vor sehr liebevoll um ihre Kinder, verbringt aber auch schon viel Zeit mit Frauchen und dem Rudel. In 2 Tagen werden die Mäuse das erste Mal Besuch von ihren Familien bekommen. Das wird sicherlich ein schöner, aber auch aufregender Tag!

22.09.2022

16.09.2022

Am 15.09.2022 hat unsere süße Asary ihre Welpen bekommen. Innerhalb von einer halben Stunde hat sie 2 kräftigen Rüden das Leben geschenkt. Sie ist – wie gewohnt – eine sehr fürsorgliche Mama und kümmert sich vorbildlich um ihre Babys. Die beiden Jungs hatten das stolze Gewicht von 222 g und 238 g. Trotzdem verlief die Geburt völlig komplikationslos. Bilder folgen!

Ich wünsche allen ein schönes und entspanntes Wochenende und freue mich bereits auf das nächste Wochenende, denn da bekommen unsere “großen” Welpen das erste Mal besuch von ihren neuen Familien.

09.09.2022

Jetzt sind unsere Welpen bereits 12 Tage alt. Alle sind rundum zufrieden und haben auch bereits einiges an Gewicht zugelegt.

09.09.2022
Felice – 410 g
09.09.2022
Finjas – 473 g
09.09.2022
Franka – 488 g
09.09.2022
Fjell – 470 g

09.09.2022

 

09.09.2022
Fietje – 496 g

29.08.2022

Heute, pünklich zum 8. Geburtstag unseres Enkels, sind Daya´s Welpen geboren. Die Geburt lief völlig problemlos. Innerhalb von knapp 2 Stunden hat Daya 2 Hündinnen und 3 Rüden das Leben geschenkt. Sie ist – wie auch schon bei den vorherigen Würfen – eine ganz wunderbare Mama, die sich liebevoll um ihre Babys kümmert. Das gesamte Rudel war bei der Geburt dabei und hat natürlich ganz neugierig jeden neugeborenen Welpen beschnuppert und begrüßt. Es ist jedesmal wieder ein Wunder!

 

29.08.202229.08.202229.08.202229.08.202229.08.202229.08.2022

16.08.2022

Heute hatte ich mit Asary den Ultraschalltermin. Auch unsere “Kleine” erwartet Welpen. Termin ist Mitte bis Ende September, also ca 3 Wochen nach Daya.  Asary geht es gut, sie ist nach wie vor lebhaft und verspielt. Zur Zeit merke ich ihr noch nichts an, aber das wird sich sicherlich bald ändern. Auch über Asary´s Trächtigkeit werde ich euch auf dem Laufenden halten.

Habt eine gute Zeit!

16.08.2022

Jetzt sind es nur noch ca 1 1/2 Wochen und Daya bekommt ihre Welpen. Sie hat mittlerweile ein Gewicht von 6900 g. Somit hat sie bereits 1150 g zugenommen. Das Bäuchlein ist auch schon recht rund und manchmal kann ich die Welpen fühlen, wenn sie strampeln. Es ist immer wieder ein aufregendes Erlebnis. In der nächsten Woche werde ich die Wurfbox aufbauen, damit Daya sich wieder langsam daran gewöhnen kann. Wie es aussieht, ist noch ein Welpe frei. Also wenn noch jemand Interesse hat, einen schönen und gesunden Welpen in seine Familie aufzunehmen, darf sich gerne melden.

LG Sigrid

28.07.2022

Seit Dienstag ist es amtlich! Daya ist trächtig! Die Freude ist auch diesmal wieder riesengroß.  Wir sind schon ganz gespannt ob es vier oder fünf kleine Zwerge werden. Unserer Daya geht es sehr gut. Bisher spielt sie noch viel mit den anderen, ist fröhlich und aufgeschlossen und fühlt sich scheinbar rundum wohl. Das schönste ist für sie allerdings mit Frauchen zu kuscheln. Davon kann sie scheinbar nie genug bekommen.

Da fällt mir gerade ein, dass wir vor kurzem Besuch von Daya´s Züchterin und deren Tochter hatten. Die beiden waren mit einer  Hündin zum Decken bei uns. Ich bin gespannt, ob es geklappt hat. Aber unser Norik ist ja bereits sehr erfahren und bisher haben alle Hündinnen auch aufgenommen.

 

 

Ich wünsche allen schon ein schönes und sonniges Wochenende!

Liebe Grüße aus Telgte!

11.07.2022

Nun ist unsere Asary auch läufig. Eigentlich 6 Wochen zu früh, aber gegen die Natur sind wir einfach machtlos. Auch Asary wird diesesmal wieder von Anouk belegt und wir hoffen natürlich wieder auf schöne gesunde Welpen.

Sollte noch jemand Interesse an einem silbernen Zwergpudelwelpen haben, dann bitte melden.

LG Sigrid