10.10.2021

Jetzt sind unsere Welpen schon 7 Wochen alt. In der nächsten Woche geht es das erste Mal zum Tierarzt, da alle gechipt werden müssen.

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal auf meine Fütterungempfehlung eingehen. Bekanntlich füttere ich seit einigen Jahren das Futter von Reico. Die Erfahrungen, die ich bisher sammeln konnte, sind durchweg positiv. Die Kleinen erhalten ab ca. der 4. Lebenswoche das Maxi Dog junior (ich weiche es immer ein) und zusätzlich noch das Aufbau Vital Plus. Alle Einzelheiten dazu findet ihr unter der Rubrik “Reico Vital – oder das Leben im mineralischen Gleichgewicht”.

Bisher habe ich noch bei keinem Wurf Durchfall gehabt oder sogar “Kümmerer”. Sicherlich haben nicht alle das gleiche Gewicht, aber wenn man sieht, wie lebhaft, verspielt und unternehmungslustig die Welpen sind und das Fell schön glänzt, dann weiß ich einfach, dass ich mich für das richtige Futter entschieden habe. Denn gerade in den ersten Lebensmonaten bzw. in der Wachstumsphase ist eine gute und ausgewogene Ernährung absolut wichtig ist. Sollten im Erwachsenenalter doch mal Probleme auftauchen, gibt es durch viele Nahrungsergänzungsmittel, die Reico anbietet, auch optimale Lösungen.

Ich muss gestehen, dass ich mir früher nicht so viel Gedanken um die Fütterung, Impfung, Entwurmung und eventuelle Parasitenbeseitigung gemacht habe. Mittlerweile hinterfrage ich viel (auch bei unserem Tierarzt) und greife nicht sofort zur Chemiekäule. Einen Hund  kann ich nicht prophylaktisch gegen Würmer behandeln. Eine Wurmkur nutzt nur, wenn der Hund auch Würmer hat. ansonsten belastet diese den Organismus nur. Also lasse ich doch lieber in regelmäßigen Abständen den Kot untersuchen und bin somit immer auf der sicheren Seite. Es gibt übrigens ein tolles Buch von Dr. med.vet Jutta Ziegler “Hunde würden länger leben, wenn…..

Totgeimpft – Fehlernährt – Medikamentvergiftet

Gott sei Dank haben wir eine super Tierarztpraxis, wo ich immer ganz offen über meine Bedenken und Fragen sprechen kann. Sollte meine Meinung kontrovers zur Meinung unseres Tierarztes/Tierärztin sein, wird mein Standpunkt auch ernst genommen und nicht nur belächelt und wir sammeln gemeinsam alle Pro und Kontra´s und entscheiden dann zusammen, was in der jeweiligen Situation das Beste für den Hund ist. Ganz im Gegensatz zu früher, wo der Tierarzt gesagt hat, was richtig und was falsch ist und wenn man sich nicht daran gehalten hat, bekam man auch gleich ein schlechtes Gewissen mit auf den Weg. Aber diese Zeiten sind ja Gott sei Dank vorbei (zumindestens in den meisten Praxen), denn leider musste ich im letzten Jahr erfahren, dass einer unserer Welpen mit 12 Wochen die zweite Impfung bekam  und gleichzeit eine Wurmkur in der Tierarztpraxis erhielt (obwohl  nicht mal untersucht wurde, ob der Kleine überhaupt Würmer hat). Da kann man wirklich nur noch staunen, was solch einem Welpen angetan wird. Sollten dann später irgendwelche Krankheiten auftauchen, setzt man diese ganz sicher nicht mehr in Verbindung mit dieser unnützen und manchmal schon gefährlichen Behandlung.

So, genug geschrieben. Sollten noch Fragen offen sein, dürft ihr euch sehr gerne an mich wenden.

Allen ein schönes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo