Welpen

Welpen

In wenigen Tagen is es so weit und unser Wirbelwind wird das erste Mal Mama!

 



Endlich läufig!!

09.03.2019 – es ist so weit! Unsere kleine Maus ist wieder läufig und nun auch physisch erwachsen. Somit darf sie das erste Mal gedeckt werden. Wir freuen uns schon sehr auf die spannende Zeit, die vor uns liegt und hoffen, dass alles nach Plan und perfekt abläuft. Zum Schutz diverser Einrichtungsgegenstände vor Blut, kommen jetzt die niedlichen Schutzhöschen zum Einsatz.

Welpen



12.03.2019 – unsere Rüden sind zwar schon interessiert, aber Daya signalisiert ganz genau, dass die Zeit für einen Decksprung noch viel zu früh ist. Daher sind wir alle noch sehr entspannt. Die nächste Woche wird dann sicherlich wesentlich turbulenter.

15.03.2019 – heute ist der 7. Tag und unser Rudel wird insgesamt schon etwas unruhiger. Die Blutung wird auch schon etwas heller, aber Daya läßt noch keinen der Rüden aufspringen. Wenn ich sie ungefähr am Rutenansatz kraule, legt sie diese auch noch nicht zur Seite. Also, wie ihr seht, geht alles seinen normalen Gang!!

20.03.2019 – Daya wurde heute von Norik gedeckt. Das gleiche werden wir in 2 Tagen wiederholen. Sollte alles planmäßig verlaufen, können wir um den 21.Mai 2019 mit Welpen rechnen.

22.03.2019 – Daya ist das zweite Mal gedeckt worden.

24.03.2019 – Daya ist das dritte Mal gedeckt worden. Somit ist sie am 12. , 14. und 16. Tage der Läufigkeit gedeckt worden. Wir hoffen, dass innerhalb dieser Zeit der Eisprung stattgefunden hat und Eizellen befruchtet wurden.

Am 29.03.2019 – der 21. Tag ihrer Läufigkeit, war der letzte Tag der Blutung. Also bisher alles lehrbuchmäßig.

Dank ganz lieber Freunde, die selber auch einen kleinen Harlekin-Zwergpudel besitzen, haben wir die letzten 3 Wochen eigentlich – bis auf ein paar kleine Ausnahmen – recht entspannt erleben dürfen. Norik und Anouk waren für 8 Tage – während der ganz heißen Phase – dort und nur Norik ist zwischendurch zum Decken nach Hause gekommen. Am Donnerstag, den 28.03.019 sind die beiden dann zurückgebracht worden. Natürlich waren sie noch sehr interessiert, da hier im Haus alles nach läufiger Hündin riecht, aber das hat sich schnell erledigt.

Nun können wir einfach nur noch abwarten und hoffen, dass die Spermien die Eileiter erreicht haben, in denen sich reife Eizellen befanden und dort die Befruchtung der Eizellen (in den Eileitern) stattfand. Die befruchteten Eizellen wandern dann in den Gebärmutterhals und entwickeln sich zu Blastocyten (Keimbläschen).

Ca. 14 Tage nach dem 1. Deckakt sollten die Embryos die Gebärmutter erreichen. Nach ca. 3 Wochen setzten sich die Keimbläschen in der Gebärmutter fest und es könnte zu morgendlicher Übelkeit oder Fressunlust kommen. Es gibt auch noch andere Anzeichen einer Trächtigkeit, sollte ich welche beobachten, werde ich diese hier auch aufführen.

Da wir leider nicht den ganz genauen Zeitpunkt des Eisprunges wissen, kann sich das Ganze zeitlich auch noch einige Tage nach hinten verschieben. Somit werde ich in etwa 2 – 3 Wochen den weiteren Verlauf hier dokumentieren. Bis dahin wünsche ich allen eine gute und sonnige Zeit!

Liebe Grüße von unserem Rudel!

06.04.2019 – heute ist der der 17. Tag nach dem 1. Deckakt und der 13. Tag nach dem 3. Deckakt. Sollte Daya aufgenommen haben, haben sich die Eizellen zu Blastocyten entwickelt und die Embryos die Gebärmutter erreicht . Ich ziehe Daya nachts weiterhin ein Höschen an, damit ich eventuellen Ausfluß oder Sekret nicht verpasse. Heute morgen war in dem Höschen etwas hell bis rostfarbenes Sekret zu sehen. Die Spannung steigt!!! Ist das etwa schon ein erstes Anzeichen einer Trächtigkeit??

18.04.2019 – die Spannung steigt, aber Daya zeigt noch keinerlei Anzeichen einer Trächtigkeit. Daher habe ich heute einen Ultrallschalltermin bei unserem Tierarzt gemacht. Das Gefühlschaos war groß. Ist sie oder ist sie nicht!!! Endlich wurden wir aufgerufen und die Spannung war kaum noch zu ertragen. Ich habe gar nicht auf das Ultraschallbild geschaut, weil ich nicht enttäuscht werden wollte. Aber was soll ich sagen, kaum lag der Ultraschallkopf auf Daya´s Bäuchlein, konnte unser Tierarzt bereits den ersten Welpen erkennen und dann den zweiten und dritten. Also, es sind auf jeden Fall 3 und die Wahrscheinlichkeit, dass es sogar 4 sind, ist sehr groß. Endlich!!! Wir haben ja bereits einige Jahre darauf hingearbeitet und einige Enttäuschungen erleben müssen und nun hat es tatsächlich geklappt. Alle, die mich kennen, wissen wie groß die Freude ist. Anbei ein Ultraschallbild! Über den weiteren Verlauf der Trächtigkeit werde ich natürlich berichten!


Welpen
Ultraschall Daya

23.04.2019 – Heute habe ich Daya gewogen – am 06.04.2019 hatte sie 5,7 kg und einen Bauchumfang von 34 cm.Heute wiegt sie 5,9 kg und hat einen Bauchumfang von 40 cm. Die Trächtigkeit ist jetzt ganz deutlich zu erkennen. Wir haben uns entschlossen am 55. Trächtigkeitstag ein Röntgenbild machen zu lassen, damit wir wissen, wieviele Welpen wir erwarten dürfen. Auf Anraten unseres Tierarztes haben wir auch bereits die Wurfbox vorbereitet, damit Daya sich langsam daran gewöhnen kann und diese dann auch für sich und ihre Welpen annimmt.

27.04.2019 – wir müssten heute den 37.Tag der Trächtigkeit haben. Die Ausbildung der Organe müsste somit abgeschlossen sein. Die Föten sehen nun aus kleine Hunde. Kopf und Rumpf sind unterscheidbar. Das Geschlecht ist bestimmbar. Die Fellfabe beginnt sich zu enwickeln. Der Herzschlag der Föten ist per Stetoskop hörbar – ich denke dazu braucht man aber Erfahrung, denn ich höre nichts – die Zitzen der Hündin verändern sich jetzt ganz allmählich.

02.05.2019 – wir haben heute den 43. Trächtigkeitstag und ab morgen werde ich Welpenfutter zufüttern. Die Mahlzeiten habe ich bereits vor einer Woche auf 2 x täglich erhöht, da die Welpen zunehmend mehr Platz benötigen und Daya durch 2 Mahlzeiten entlastet wird. Sie ist bereits recht rund und schwer geworden, aber ich habe nicht das Gefühl, dass sie zu viel oder zu wenig Futter bekommt. Bisher ist sie noch recht mobil, aber sie spielt nicht mehr fangen mit dem Rudel. Sie sucht noch mehr als sonst meine Nähe und folgt mir wie ein Schatten. Ich habe auch bereits eine Namensliste erstellt!! Da es sich um einen A-Wurf handelt, fangen natürlich alle Namen mit A an. Diese werden dann in den Ahnenpass eingetragen. Wie die zukünftigen Besitzer ihren Welpen später nennen werden, ist ihnen natürlich selber überlassen. Vielleicht hat ja jemand da draußen noch einen Vorschlag für einen ausgefallenen Namen mit A. Wir lieben und bevorzugen allerdings nordische Namen.

07.05.2019 – der 48. Trächtigkeitstag ist fast vorbei. Daya wiegt aktuell 6,9 kg und hat einen Bauchumfang vom 46 cm. Das heißt, seit dem 6. April 2019 hat sie 1200 g zugenommen und ihr Bäuchlein ist um 12 cm gewachsen. Unser kleines Mädchen schläft mittlerweile sehr viel und ihr Hunger ist riesig – und das wäre uns am Samstag fast zum verhängnis geworden – . Dummerweise habe ich vergessen eine Dose mit gemischten Nüssen hochzustellen. In einem unbedachten Moment hat sich unsere ganze „Bande“ darüber her gemacht. Nüsse alleine sind nicht giftig oder gefährlich, aber diese Mischung enthielt auch noch MANDELN. In meinem Hinterkopf klingelten alle Alarmknöpfe. Wie war das noch mit Mandeln, sind die eventuell giftig bzw. schädlich für Hunde. Ein sofortiger Anruf bei unserem Tierarzt bestätigte meine Befürchtung. Manche Nussmischungen enthalten auch Bittermandeln, die wir optisch nicht von süßen Mandeln unterscheiden können. Es fällt uns nur der unangenehme, bitter Geschmack auf, doch für kleine Hunde kann der enthaltene Stoff Amygdalin gefährlich werden, da er im Darm giftige Blausäure freisetzt. Jetzt war Eile geboten!!! Alle 5 Zwerge ins Auto, da wir ja nicht genau wussten ob tatsächlich alle davon gefressen haben, und direkt in die Arztpraxis. Dort bekamen alle Apomorphin gespritz um einen Brechreiz auszulösen. Nur bei unserer Daya hatte der Tierarzt natürlich große Bedenken, da das Mittel den Kreislauf sehr belasten kann. Ich sah natürlich erstmal absolut schwarz für unsere Welpen. Aber wichtig war, dass unser Rudel keinen Schaden nimmt und alle ihre „Nussparty“ heil überstehen. Aber da unsere Tierarztpraxis einfach nur super kompetent ist hätte ich es besser wissen müssen. Dr. Nova hat Daya erstmal nur die Hälfte der empfohlenen Menge gespritz um zu schauen, wie sie reagiert. Es hat geklappt – alle haben ihre Nüsse wieder „abgegeben“ und wie nicht anders erwartet, hatte Daya die meisten Mandeln erwischt. Sie hat alles – genau wie die anderen Zwerge – gut überstanden. Aber wie ihr seht, kann man nicht genug aufpassen. Ein unbedachter Augenblick und schon ist es passiert. Ich bin so froh, dass ich es scheinbar direkt bemerkt habe, denn wären die Mandeln erstmal verdaut bzw. schon im Dünndarm, wäre es zu spät gewesen. Mein Mann und ich waren froh und erleichtert, als wir auch das Abenteuer überstanden haben. Jetzt sind es noch ca 14 Tage bis zur Geburt der Welpen und da darf einfach nichts mehr schief gehen. In der nächsten Woche werden wir wahrscheinlich ziemlich genau wissen, auf wie viele Babys wir uns freuen können. Dann werde ich mich nochmals bei euch melden. Bis dahin wünsche ich alles Liebe und Gute

13.05.2019 -wir haben heute den 55. Trächtigkeitstag und all den lieben Menschen da draußen, die schon ganz gespannt darauf warten, wie viele Welpen wir nun erwarten, kann ich nun erlösen. Anbei das Röntgenbild

Welpen
Röntgenbild Daya

Kann irgendjemand erkennen, wo die Welpen liegen und wie viele es sind? Zählt mal die Köpfchen – sehen etwas aus wie Quallen – ! Also 5 kleine Wesen hat unsere Daya in ihrem Bäuchlein und wie es aussieht hat sich noch einer etwas versteckt. Man kann den oder die Kleine ziemlich in der Mitte etwas erkennen. Unsere Freude ist riesig! Jetzt können wir nur noch auf eine normale Geburt und gesunde Welpen hoffen. Es ist alles vorbereitet. Seit Sonntag messe ich 2 x täglich die Temperatur und nun können wir nichts mehr tun, als der Natur ihren Lauf lassen. Natürlich werde ich euch  weiterhin informieren, wenn es etwas neues gibt. Drückt uns und den neuen Welpenbesitzern, die schon sehnsüchtig warten, ganz feste die Daumen.

19.05.2019 – 60zigster Trächtigkeitstag – und das Bäuchlein ist so schwerWelpen